Ohrakupunktur

11.02.2020 14:00 von Stefanie Lefebvre

Die Ohrakupunktur ist eine Sonderform der Akupunktur. Die gesamte Oberfläche der Ohrmuschel stellt eine Reflexzone dar, auf die alle Organe des Körpers reagieren. Werden bestimmte Stellen am Ohr gereizt (zum Beispiel durch Akupunkturnadeln), können Störungen, Schmerzen und Erkrankungen in den entsprechenden Organen oder Körperteilen effektiv behandelt werden.

Bewährte Indikationen (Auswahl): 

  • Schmerzzustände (akute und chronische Schmerzen, postoperative und posttraumatische Schmerzen, Zahnschmerzen)
  • Allergien (Heuschnupfen, Neurodermitis, Urticaria, allergisches Asthma)
  • Infekte und Entzündungen (banale und grippale Infekte, Bronchitis, Sinusitis, Infektanfälligkeit)
  • Suchtbehandlung (v.a. bewährt bei der Raucher-Entwöhnungs-Therapie, auch bei Adipositas)
  • Psychogene Beschwerden (Ängste, Unruhe, Depression, Lernstörungen)

Es werden 10 Sitzungen angesetzt, die jeweils einmal in der Woche stattfinden und etwa eine halbe Stunde dauern. Ich wähle- je nach Beschwerdebild- 3 oder 4 passende Ohrpunkte aus, lokalisiere sie mittels einer besonderen Technik der französischen Pulsdiagnostik und setze die Nadeln.  Der Einstich ist relativ schmerzarm, danach merken Sie nichts mehr. 

Schon nach 3-4 Sitzungen werden Sie eine positive Veränderung Ihrer Beschwerden feststellen.

 

 

Bei Fragen rufen Sie mich gerne an! In einem kostenlosen Vorgespräch kann ich ein Therapiekonzept für Sie erstellen, da ich ggfs. auch ergänzend die Dorntherapie, die Schüßlersalztherapie und die Homöopathie anwenden werde. 

 

 

 

 

Zurück

 

Aus gesundheitlicher Sicht gibt es unzählige Gründe, mit dem Rauchen aufzuhören. Leider ist der Weg aus der oftmals langjährigen Sucht nicht einfach. 

Die Naturheilkunde bietet mit der Ohrakupunktur, der Homöopathie und der Schüßlersalztherapie effektive und erfolgreiche Methoden, den Körper (und den Geist) von der Sucht zu befreien und den Körper zu entgiften. 

 

Mein Therapiekonzept: 

- 4 Sitzungen Ohrakupunktur im wöchtentlichen Abstand 

- 1-2 verordnete homöopathische Mittel zur Verringerung der Entzugserscheinungen

- Schüßlersalzempfehlungen zur Entgiftung des Körpers.

Nach 3 bzw. 6 Monaten biete ich einen kostenfreien "Nachsorgetermin" , da in diesem Zeitraum die größte Rückfallgefahr besteht. 

 

 

Kosten

Pro Behandlungstermin 50 Euro, Homöopathika inclusive, die Salze müssen noch besorgt werden.